www.garapo.de
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Optimaler Schaltpunkt

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    29.06.2011
    Beiträge
    30
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Optimaler Schaltpunkt

    Hallo Dragracing Gemeinde,
    ich fahre einen 69er Plymouth Road Runner mit dem Originalen 4 Speed.
    Die Getriebeübersetzung ist wie folgt: 2.65:1 1.91:1 1.39:1 1:1
    Achsübersetzung ist 4.10 mit einer Detroit Locker und 28x10.5 Slicks.
    Anbei noch Leistungsdiagramm meines Motors.

    Wann würdet Ihr mir empfehlen in den nächsten Gang zu wechseln?
    Ich habe gehört das man den Schaltpunkt so wählen sollte das man mit dem neuen Gang bei max Drehmoment landet.
    Was dann in meinem Fall vom ersten in den zweiten Gang bei ca.5700rpm wär.
    Das kommt mir aber lächerlich gering vor....anbei noch meine cam specs:

    lift intake: .685
    lift exhaust: .630

    intake duration @.50: 282°
    exhaust duration @.50: 291°

    advetised duration intake: .319°
    advertised duration exhaust: .325°

    Ich habe zwei Läufe beim T&T gefahren und habe bei 6000rpm geschaltet, danach zwei Läufe und bei 6500rpm geschaltet.
    Die ET hat sich nicht nennenswert verändert aber ich bin mit einner höheren Geschwindigkeit durchs Ziel (beim späteren Schaltpunkt)...

    Ich bin über jeden Rat dankbar, Gruß Marco
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken B1Bs50071477.jpg  

  2. #2
    Benutzer
    Registriert seit
    24.01.2006
    Beiträge
    85
    Downloads
    0
    Uploads
    0
    wenn sich die ET bei höheren drehzahlen nicht nennenswert verändert, dann würde ich die materialschonende variante des schaltes wählen.

    "advetised" heißt ja soviel wie "empfohlen". woher kommt die info? und kannst du die empfehlung umsetzen?

  3. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    29.06.2011
    Beiträge
    30
    Downloads
    0
    Uploads
    0
    Die "advertised duration" haben wir uns aus dem Crane Katalog rausgesucht.
    Unter der "Grindnumber" die im "buildsheet" eingetragen war, habe ich leider gar nix finden können...also haben wir die Nockenwelle selbst vermessen.
    Die Daten stammen aus dem Nockenwellen Profilkatalog von Crane.

    Wie meinst du das, ob ich die Empfehlung umsetzen kann?

  4. #4
    Benutzer
    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    76
    Downloads
    3
    Uploads
    0
    standard port heads? Wie gross ist der Motor eigentlich?

    Die Daten der NW kann ich nicht ganz glauben.....intake duration @.50: 282° / exhaust duration @.50: 291° hört sich für mich eher wie advertised an....wäre sehr extrem sonst, 13.1 compression, race gas territory. Passt für mich nicht zu deinen Leistungsdaten. Der Laden von dem das Diagramm stammt, hat einen zweifelhaften Ruf.

    Gruss Michel

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    29.06.2009
    Beiträge
    236
    Downloads
    0
    Uploads
    0
    Hallo Marco,

    nachdem die Leistung nach 5700/min noch sauber ansteigt wäre es Blödsinn wenn du eher schaltest. Siehst du ja auch an deinem Versuch mit der Endgeschwindigkeit.

    Ich habe das shift ligth 200/min unter dem Drehzahlbegrenzer eingestellt.

    Der Motor läuft aber schon sehr mager für Volllast, oder?

    Welche Zeiten bist du denn gefahren, 60ft, und was wiegt das Auto rennfertig?

    Gruß,

    Simon

  6. #6
    Benutzer
    Registriert seit
    29.06.2011
    Beiträge
    30
    Downloads
    0
    Uploads
    0
    Hallo Michel, ich habe mich bezüglich der Nockenwelle wohl etwas falsch ausgedrückt...
    Die Daten die ich hier genannt habe sind reale gemessene Werte...
    Wir haben den CamLobeCatalog nur zu Rate gezogen um das Drehzahlband und den Einsatz der Nockenwelle zu "ermitteln"

    Und du hast recht, Crane listet die NW unter "Competion only"
    Das angegebene Drehzahlband der NW hab ich gerade leider nicht im Kopf, aber ich glaube es ging bis 7600rpm...

    Mir wurde der Motor mit einer angeblichen Verdichtung von 10.5:1 verkauft, was aber defakto nicht passt!
    Nach etwas recherche haben wir eine Verdichtung von 12-12.2:1 ermittelt.
    Wir haben dazu nicht die Brennräume ausgelitert, wir haben die Verdichtung mittels der Kolben und dem von B1 angegebenen Brennraumvolumen ermittelt, inkl. der Kopfdichtung natürlich.
    Die Brennräume sind nicht bearbeitet, das haben wir mit dem Endoskop geprüft..

    Die Köpfe sind std. port also nicht max wedge...
    Ich stimme dir voll und ganz zu dass das Leistungs Diagramm fraglich ist...meine Hand würde ich dafür nicht ins Feuer legen...

    Achja 493cui...

  7. #7
    Benutzer
    Registriert seit
    29.06.2011
    Beiträge
    30
    Downloads
    0
    Uploads
    0
    Hallo Simon,
    der Motor wurde mit einem 870cfm Holley Street Avenger Vergaser mit Vakuum Secondaries getestet, da ich aber einen Schalter fahre und selbst bestimmen wollte wann die Secondaries öffnen, war der Wechsel zu einem 1000hp Holley von ProSystems (mit mech. secondaries) so mit das erste.
    Unter Vollast liegt die AFR jetzt bei ca. 12.5

    Meine 60feet scheint das nächste Problem zu sein...
    In Finsterwalde auf der linken, geklebten Bahn war 1,84sec meine beste 60feet...
    ET war 12,1 mit 190km/h...geschaltet bei 6500rpm...Aussentemperatur 33°C..

    Das Auto wurde auch schon mit 194km/h im Ziel gemessen(bei 6800rpm geschaltet), allerdings mit Straßenreifen und bei ca. 20°C...

    R/T 60 Ft. 330 Ft. 1/8 Meile 1/8 km/h 1000 Ft. 1/4 Meile 1/4 km/h
    0.412 1.842 0.000 7.915 143.855 0.000 12.156 190.580
    Geändert von marco k (25.02.2016 um 11:33 Uhr)

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    29.06.2009
    Beiträge
    236
    Downloads
    0
    Uploads
    0
    Hier mal zum Vergleich fast das identische Fahrzeug auf ungeklebter Strecke: http://www.race-at-airport.de/module...&CarNumber=782

    Leistung dürfte ähnlich sein wenn man sich die Endgeschwindgkeit anschaut.

    Die 60ft Zeit ist aber bei dir für eine geklebte Strecke wirklich nicht so berauschend. Da sollte noch ein bisschen was möglich sein.

    Übrigens kannst du das tatsächliche Verdichtungsverhältnis nicht sicher bestimmen wenn du nicht nachgemessen hast wie weit die Kolben im oT unter der Deckfläche stehen. Ich hatte mal einen Motor der 9,5:1 haben sollte, die Kolben waren so tief in den Löchern das er auf 8,5:1 kam :-(

  9. #9
    Benutzer
    Registriert seit
    29.06.2011
    Beiträge
    30
    Downloads
    0
    Uploads
    0
    Ich denke ich werde den Plymouth mitte/ende März mal auf einen Leistungsprüfstand bringen, dann weiß ich wenigstens woran ich bin.
    Dieses ganze gerate und im dunkeln tappen bringt micht nicht weiter...

    Der Plan war sowieso mal die Köpfe runter zu nehmen, um den Ventiltrieb zu erneuern, dann kann ich auch gleich die Brennräume auslitern, OT Markierung überprüfen und endlich einen CamButton installieren, denn das haben die Jungs wohl leider vergessen...

  10. #10
    Benutzer
    Registriert seit
    29.06.2011
    Beiträge
    30
    Downloads
    0
    Uploads
    0
    Sooo gesagt, getan.
    Ich war gestern auf dem Leistungsprüfstand und die Zahlen sprechen eine traurige Sprache.
    Seht selbst:

    Aber zurück zum Thema, wann würdet Ihr mir empfehlen zu schalten?
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken IMG_3357.jpg  

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •